ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

Braunhirse 5 von 183

Braunhirse : Die Körner die schön stark und kreativ machen

Braunhirse ist die rotorange Form der Rispenhirse aus der Gattung Rispenhirse innerhalb der Familie der Süßgräser. Hirse ist eine Sammelbezeichnung für kleinkörniges Spelzgetreide. Diese Pflanzengruppe zählt zu den ältesten Getreidearten. Ihr Ursprung liegt im asiatischen Raum. Weil es so viele, botanisch verschiedene Hirse Sorten gibt und weil Hirse auch in völlig unterschiedlichen Böden und Klimazonen wächst, können auch die Inhaltsstoffe nicht einheitlich sein. Wertvoll sind ihre- in unserer Ernährung oft recht knappen- B-Vitamine. Aber Hirse ist bei fast allen Mineralien und Spurenelementen Spitzenklasse! Sie spendet uns dreimal soviel Eisen wie Weizen und ist außerordentlich reich an Fluor. Von den Physiologen wird besonders das reichhaltige Vorhandensein von Kieselsäure und Zink in den Hirsen hervorgehoben. Ihre Kieselsäure wirkt in unserem Körper wie ein Ordnungs- und Stützelement.

Braunhirse ist zum Schälen ungeeignet. Dafür ist sie für den Verzehr wesentlich hochwertiger als die geschälte Goldhirse. Die meisten Mineralstoffe und Spurenelemente haften bekanntlich an den äußeren Randschichten, die durch den Schälvorgang mit der Schale dezimiert werden. Sie ist sehr mild und angenehm im Geschmack. 

Hirse springt mit ihren Reparaturkräften bei Haarausfall, brüchigen Fingernägeln, mangelnder Durchblutung, Schlaffwerden der Haut(Falten), sowie bei chronischer Müdigkeit, Schwindel, Ohrensausen und Schlaflosigkeit ein. 

Braunhirse Korn

Verschiedene Größen verfügbar
Braunhirsemehl

Verschiedene Größen verfügbar
Glutenfreie Braunhirsebällchen
2,95 € * / 150 g
1 * 150 g (19,65 € / kg)